Berlin - Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Mitte am Dienstagmorgen hat sich ein E-Scooter-Fahrer schwere Verletzungen zugezogen. Das Unglück ereignete sich in der Nähe des Axel-Springer-Hochhauses. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 59-jähriger Autofahrer gegen 8.20 Uhr im Berufsverkehr auf der Zimmerstraße in Richtung Axel-Springer-Straße und wollte dort nach links abbiegen. Dabei stieß er mit dem 30-jährigen E-Roller-Fahrer zusammen, der mit dem Scooter auf der Axel-Springer-Straße in Richtung Rudi-Dutschke-Straße unterwegs war.

Durch den Aufprall und den folgenden Sturz zog sich der 30-jährige Mann Kopfverletzungen zu. Er wurde durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Polizei Berlin ermittelt den Unfallhergang.