In Berlin-Spandau ist ein 62-Jähriger bei einem Unfall am Samstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizeiinformationen fuhr ein Taxi in eine Einfahrt zu einem Parkplatz, an dem der 62-Jährige saß. Der Vorfall passierte in der Straße Hinter den Gärten. Das Auto erfasste den Mann und schleifte ihn mit. Obwohl ein Zeuge den Autofahrer darauf aufmerksam machte, hielt dieser erst nach mehreren Metern, fuhr dann rückwärts und floh vom Unfallort. Ob es sich bei dem Fahrer um einen Mann oder eine Frau handelt, ist derzeit noch unklar.

Der 62-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wurde in ein Krankenhaus gebracht und  sofort operiert. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die Halterin sowie der mutmaßliche Fahrer des involvierten Taxis recherchiert werden. Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall dauern laut Polizei weiter an.