Berlin - Ein aufmerksamer Zeuge hat in Berlin zwei Diebe überführt, die in Charlottenburg-Wilmersdorf einen Bootstrailer gestohlen haben. Dem 55-Jährigen waren nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend gegen 21 Uhr zwei Männer in einem Range Rover aufgefallen, die sich verdächtig verhielten. Er blieb an den Männern dran, beobachtete die Straftat und verfolgte sie anschließend bis ans andere Ende von Berlin.

Später erzählte er der Polizei, dass er auf die Männer aufmerksam wurde, weil sie mit dem Geländewagen ohne Licht die Gegend absuchten. An einem Bootstrailer sollen die 33 und 36 Jahre alten Männer dann plötzlich angehalten haben. Sie sollen die Sicherung des Anhängers entfernt und den Trailer an ihr eigenes Auto gehängt haben. Als das Duo mit dem Diebesgut wegfuhr, folgte ihnen der aufmerksame Zeuge in seinem Auto rund 20 Kilometer weit durch Berlin.

Nach Verfolgungsjagd durch Berlin: Polizei stoppt Verdächtige in Adlershof 

Dabei gab der 55-Jährige Zivilpolizisten immer wieder den aktuellen Standort der Tatverdächtigen durch. An der Autobahnausfahrt Adlershof konnten die Beamten den Range Rover schließlich stoppen und die beiden Verdächtigen festnehmen. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Ermittler der Polizei zufolge neben dem Tatwerkzeug auch zwei gestohlene Kennzeichen. Anschließend beschlagnahmten sie den Range Rover, der zudem nicht versichert war.

Die Polizisten übergaben den Bootstrailer seinem Besitzer. Die festgenommenen Männer kamen für die Feststellung ihrer Personalien in ein Polizeigewahrsam. Anschließend kamen sie wieder frei. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Diebstahls dauern an.