Berlin - In Marzahn hat in der Nacht auf Sonntag ein junger Mann erfolglos versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Wie die Berliner Polizei mitteilte, raste der 22-Jährige in der Landsberger Allee links an einem Einsatzwagen der Polizei vorbei.

Daraufhin seien ihm die Beamten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn gefolgt und hätten ihm signalisiert, stehen zu bleiben. Anstatt anzuhalten, fuhr der Fahrer trotz roter Ampel nach links in die Marzahner Promenade, parkte schnell seinen Wagen und lief zu Fuß davon.

Die Polizeibeamten rannten dem Flüchtenden hinterher und konnten ihn wenig später einholen und festhalten. Der 22-Jährige gab an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von rund 0,5 Promille. Nach einer Blutentnahme konnte der junge Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen eines verbotenen Autorennens sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.