Berlin - In Berlin-Hellersdorf sind zwei Männer, 31 und 35 Jahre, am Samstagabend von drei Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Aufmerksame Passanten hörten ersten Erkenntnissen zufolge gegen 18 Uhr Schreie und bemerkten dann, wie zwei Männer, gefolgt von einem Trio, über den Cecilienplatz gerannt sein sollen. Das teilt die Polizei Berlin mit.

Im weiteren Verlauf sollen die drei Tatverdächtigen den älteren der beiden Männer eingeholt, ihn zu Boden gestoßen und dort liegend mehrfach gegen seinen Kopf und seinen Oberkörper getreten haben. Die Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei und riefen den Tatverdächtigen zu, dass die Einsatzkräfte gleich eintreffen würden. Das unbekannte Trio soll daraufhin schließlich von dem 35-Jährigen abgelassen und in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Einer der attackierten Männer muss im Krankenhaus bleiben

Passanten versorgten den Mann, der bei dem Angriff schwere Kopf- und Rumpfverletzungen erlitt, bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte. Die Rettungskräfte brachten den 35-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.  Der 31-jährige Mann, sein Begleiter, konnten seinen Weg nach Behandlung einer Mundverletzung vor Ort fortsetzen.  Die Täter sind auf der Flucht. Die Polizei Berlin ermittelt.