Berlin - Die Polizei Berlin hat seit Mittwoch nach einem vermissten Touristen gesucht und ihn jetzt gefunden. Eine Zeugin hatte den 71-Jährigen am Sonnabendvormittag gegen 9.30 Uhr in der Leonhard-Frank-Straße in Niederschönhausen in Berlin-Pankow auf einer Bank sitzend bemerkt und wenig später die Polizei verständigt. Dem Mann geht es körperlich gut, er konnte nach einer Untersuchung im Krankenhaus wieder entlassen und zu seiner Familie gebracht werden. Der 71-jährige Diabetiker kannte sich in Berlin nicht aus und ist auf Medikamente angewiesen. Es gibt Hinweise auf eine beginnende Alzheimer-Erkrankung.

Laut Polizei Berlin war der schwedische Tourist am Mittwochnachmittag verschwunden, als er in der Königin-Elisabeth-Straße in Westend zu Fuß nach einem Hotel suchte. Seine Frau hatte längere Zeit an dem geparkten Fahrzeug auf ihn gewartet. Doch der Mann war nicht mehr zurückkehrt.