Die Berliner Polizei suchte vergangene Woche nach einem vermissten 67-Jährigen. Der Demenzkranke konnte nun wohlbehalten angetroffen werden. Eine aufmerksame Passantin erkannte den Mann am 18. Mai am Ostbahnhof und verständigte die Bundespolizei. Diese nahm Kontakt zum 67-Jährigen und der Vermisstenstelle der Polizei Berlin auf. Der Mann wurde im Anschluss in eine Klinik gebracht.

Der Vermisste hatte seine Einrichtung nach dem 28. April zu einem unbekannten Zeitpunkt verlassen. In der Vergangenheit habe er bereits in anderen Bundesländern wieder angetroffen werden können.