Berlin - Gleich zwei Mal hat es in Berlin-Lichtenberg gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, fingen am Donnerstagmorgen in der Gotlindestraße aus noch ungeklärter Ursache ein Stromverteilerkasten, ein Dixie-Klo und ein in der Nähe stehendes Auto Feuer. Etwa 20 Minuten später brannte unweit davon in der Bornitzstraße ein Müllcontainer. Als die Feuerwehr eintraf, war dieser Brand jedoch schon erloschen. Menschen wurden in beiden Fällen nicht verletzt.

Erst Anfang vergangener Woche hatte in der Nähe, in der Siegfriedstraße, ein Supermarkt in Flammen gestanden.