Berlin - Aus einer Gruppe von etwa 30 Jugendlichen heraus ist in Berlin-Wilmersdorf wahllos mit Flaschen auf Passanten geworfen worden. Getroffen oder verletzt worden sei jedoch niemand, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Jugendlichen waren am Mittwochabend am Ludwig-Kirch-Platz unterwegs. Beim Eintreffen der Polizei seien sie in verschiedene Richtungen geflüchtet. 

Sechs Jugendliche im Alter von 15, 16 und 17 Jahren hätten jedoch festgenommen werden können. Drei von ihnen hätten einen Schlagstock dabei gehabt. Außerdem seien sowohl ein Messer als auch ein Reizgasspray gefunden worden. Alle hätten dem Vorwurf widersprochen, mit Flaschen geworfen haben. Nun werde wegen Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und Verstößen gegen die Infektionsschutzverordnung ermittelt.