Berlin - Zwei Unbekannte sollen in Berlin-Wilmersdorf auf eine Frau geschossen haben – vermutlich mit einer Luftdruckwaffe. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, alarmierte die 31-Jährige in der Nacht die Beamten und gab an, dass sie gegen 23.50 Uhr mit ihren Hunden in der Nachodstraße unterwegs gewesen sei, als zwei Maskierte auf sie geschossen hätten. Anschließend seien die Unbekannten geflüchtet.

Die 31-Jährige erlitt Platzwunden an den Armen und im Brustbereich, die ambulant behandelt werden mussten. Die Beamten suchten die Umgebung nach den Tätern ab, allerdings ohne Erfolg. Am Tatort fanden die Polizeikräfte Projektile, die den Verdacht erhärteten, dass die Schüsse aus Luftdruckwaffen abgefeuert worden waren. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.