Nach einem Einbruch in ein U-Bahnhof-Geschäft in Berlin-Wilmersdorf hat die Polizei vier Jugendliche festgenommen. Nach Angaben der Polizei erwischten Mitarbeiter des BVG-Sicherheitsdienstes zwei Jungs und zwei Mädchen am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr beim Einbruch in ein Geschäft im U-Bahnhof Fehrbelliner Platz. Die BVG-Mitarbeiter konnten ein Mädchen und einen Jungen, beide 16 Jahre alt, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Eine 17-Jährige und ein 14-Jähriger konnten zunächst flüchten, wurden aber später von anderen Polizisten festgenommen.

Die vier Jugendlichen stehen im Verdacht, die Scheibe des Geschäfts eingetreten und Getränke gestohlen zu haben. Außerdem fand die Polizei bei ihnen Gegenstände, die darauf hinweisen, dass sie für mehr Einbrüche verantwortlich sein könnten. „Zudem ergaben sich Hinweise auf einen 15-Jährigen, der ebenfalls bei dem Einbruch beteiligt gewesen sein soll. Alle Festgenommenen wurden in einem Polizeigewahrsam erkennungsdienstlich behandelt und anschließend ihren Erziehungsberechtigten übergeben.