Berlin - In der Nacht zu Samstag hat eine Wohnung im Berlin-Friedrichshain gebrannt. Wie die Berliner Feuerwehr per Twitter mitteilte, waren 38 Einsatzkräfte in der Lichtenberger Straße damit beschäftigt, das Feuer zu löschen.

Gegen ein Uhr nachts war in der Wohnung im neunten Stock eines zehngeschössigen Hochhauses das Feuer ausgebrochen. Es brannten der Balkon und Teile des Wohnzimmers. Eine Person wurde von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht und anschließend vom Rettungsdienst betreut.

Laut Angaben der Feuerwehr hatte ein mobiler Rauchverschluss die weitere Ausbreitung von Rauchgas verhindert. Über die Brandursache war zunächst nichts bekannt.