Berlin - Eine Wohnung in Marzahn hat in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Wie die Feuerwehr auf dem Nachrichtendienst Twitter mitteilte, brach der Brand im vierten Obergeschoss eines Gebäudes in der Otto-Rosenberg-Straße aus. Die Feuerwehr, die mit 70 Einsatzkräften vor Ort war, brachte neun Personen in Sicherheit und versorgte sie rettungsdienstlich. Drei Menschen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, war das Zimmer eines 43-jährigen Mieters aus noch ungeklärter Ursache in Vollbrand geraten. Der Bewohner und sein 26-jähriger Zimmernachbar sollen zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend gewesen sein. Das Wohnhaus musste evakuiert werden.

Drei Männer im Alter von 30, 37 und 43 Jahren erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ambulant in Krankenhäusern behandelt werden. Ein Brandkommissariat ermittelt nun, ob eine fahrlässige Brandstiftung das Feuer auslöste.