BerlinTrotz Feierverbots und geschlossener Kneipen sind der Berliner Polizei bei Schwerpunktkontrollen zahlreiche betrunkene und von Drogen beeinflusste Autofahrer aufgefallen. An 241 Stellen wurden am Wochenende 4208 Auto- und Radfahrer kontrolliert, wie am Montag mitgeteilt wurde.  

In 51 Fällen erkannten Polizisten einen Drogenkonsum, 36 Mal ging es um Alkohol bei Autofahrern. Davon hatten 18 Fahrer mehr als 1,1 Promille, der höchste Wert betrug 1,96 Promille. Ein Radfahrer, der außerhalb der Kontrollen auffiel, hatte Glühwein getrunken und dann ein parkendes Auto gerammt. Bei ihm wurden 2,35 Promille Alkohol gemessen. 66 Autofahrer hatten keinen Führerschein.