Post bringt nachverfolgbare Briefmarke auf den Markt

Pakete nachzuverfolgen ist längst gängige Praxis. Jetzt kommt die Technik auch für Briefe. Nötig dafür ist ein Matrixcode.

Geht schwerer verloren: Briefmarke mit Matrixcode.   
Geht schwerer verloren: Briefmarke mit Matrixcode. dpa/Federico Gambarini

Berlin-Die Deutsche Post bringt erstmals eine Briefmarke auf den Markt, die einen Matrixcode enthält und dadurch nachverfolgbar ist. Der Verbraucher kann in einer App sehen, wann der Brief im Briefzentrum seiner Region und wann er in der Region des Adressaten ankommt. Die Zustellung selbst wird nicht gescannt.  

„Wir setzen unseren Weg der Digitalisierung konsequent fort“, erklärte Post-Vorstand Tobias Meyer am Dienstag in Bonn. Die Marken sollen fälschungssicher sein und Mehrfachverwendung ausschließen. Das neue Postwertzeichen ist von Donnerstag an in Post-Filialen erhältlich. Ab 2022 sollen alle neuen Briefmarken den Code haben.