Österreich: Van der Bellen als Präsident wiedergewählt

Der 78-jährige Amtsinhaber hatte im Wahlkampf mit Sicherheit „in stürmischen Zeiten“ geworben. Er erhielt am Sonntag 54,6 Prozent der Stimmen.

Österreichs Präsident Alexander Van der Bellen wurde wohl wiedergewählt.
Österreichs Präsident Alexander Van der Bellen wurde wohl wiedergewählt.AP/Markus Schreiber

Der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen ist bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag Prognosen zufolge im Amt bestätigt worden. Demnach wurde der 78-Jährige mit 54,6 Prozent der Stimmen wiedergewählt, während alle sechs anderen Kandidaten weit abgeschlagen landeten. Das offizielle Ergebnis wird erst am Montag nach Auszählung der Briefwahlstimmen bekannt gegeben.

Mit der Wiederwahl des einstigen Grünen-Chefs war gerechnet worden. Er hatte im Wahlkampf auf Kontinuität gesetzt und angesichts von Inflation und Energiekrise Sicherheit „in stürmischen Zeiten“ versprochen. Hätte Van der Bellen nicht wie nun erwartet mehr als 50 Prozent der Stimmen bekommen, wäre am 6. November eine Stichwahl erforderlich gewesen.

Der Bundespräsident kann in Österreich einmal wiedergewählt werden. Insgesamt waren von den neun Millionen Einwohnern 6,4 Millionen Stimmberechtigte zur Wahl aufgerufen.