„Promi Big Brother“: Sänger Jay Khan zieht ein

Das Haus füllt sich langsam. Neben Dschungelkönig Menderes Bağci und Promi-Imitator Jörg Knör begibt sich auch Sänger Jay Khan in die Dauerüberwachung.

ARCHIV - Die Kandidaten der neuen Staffel «Promi Big Brother», die am 18. November 2022 startet.  rg Wendt/dpa
ARCHIV - Die Kandidaten der neuen Staffel «Promi Big Brother», die am 18. November 2022 startet. rg Wendt/dpaGerald Matzka/Henning Kaiser/Geo

Köln-Viel Dschungel-Erfahrung, wieder ein Fußball-Kommentator und sicherlich Zoff-Potenzial: Das Haus der neuen Staffel „Promi Big Brother“ füllt sich so langsam. Wie der Sender Sat.1 am Montag verriet, wird unter anderem Sänger Jay Khan in die von Fernsehkameras dauerüberwachte Behausung einziehen. Seinen Durchbruch hatte er einst mit der Boyband US5 („Maria“). Zudem bringt er einschlägige Erfahrung im Reality-TV mit: 2011 weilte Khan bereits im RTL-Dschungelcamp. Dort bandelte er unter großer medialer Anteilnahme mit Kollegin Indira Weis an, auch wenn den beiden das nicht jeder abnahm. Wer Trash-TV mag, dürfte die Romanze noch vor Augen haben.

Im Haus wird der Sänger - auch das wurde nun bekannt - auf Fußball-Kommentator Jörg Dahlmann treffen, der wohl nicht die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar wird schauen können, denn das Turnier läuft parallel zu „Promi Big Brother“. Allerdings gilt die Show als gutes Pflaster für Sportreporter. 2020 holte sich Dahlmanns Kollege Werner Hansch den Sieg.

Zu den weiteren Kandidatinnen und Kandidaten zählen unter anderem Sängerin Tanja Tischewitsch (ebenfalls ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin) und Reality-Star Sam Dylan. Letzterer ist durchaus dafür bekannt, Leben in ein Reality-Show bringen zu können. Bewiesen hat er das unter anderem bei „Kampf der Realitystars“ (RTLzwei).

Bereits zuvor hatte Sat.1 verraten, dass zu den Kandidaten von „Promi Big Brother“ in diesem Jahr „Deutschland sucht den Superstar“-Dauerkandidat und Dschungelkönig Menderes Bağci sowie der Promi-Imitator Jörg Knör gehören werden.

Die neue Staffel des Formats startet am Freitag (18. November). Das Finale soll am 7. Dezember zu sehen sein.