BerlinIn der Nacht zu Freitag alarmierten Anwohner der Rosenfelder Straße im Bezirk Lichtenberg die Polizei. Demnach hätte eine größere Menge Männer ein Haus betreten, in dem ein Hostel zu finden ist. 

Als die Einsatzkräfte daraufhin ausrückten und das Gebäude überprüften, trafen sie tatsächlich auf mehrere Personen. Wie die Polizei mitteilte, flüchteten mehrere zum Teil spärlich bekleidete Personen, darunter auch eine gänzlich Nackte, aus den Fenstern im Erdgeschoss des Hauses und entkamen unerkannt. In den Räumen trafen die Einsatzkräfte noch auf vier Frauen im Alter von 16, 26, 29 und 43 Jahren und auf drei Männer im Alter von 26, 38 und 51 Jahren. Nach Feststellung aller Identitäten entließen die Einsatzkräfte alle Frauen und Männer am Ort. Die 43-jährige Frau betreffend leiteten sie ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Ausbeutung von Prostituierten und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Eröffnung eines Prostitutionsgewerbes ein. 

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen überprüften die Einsatzkräfte zudem noch eine Bar in der Straße Alt-Friedrichsfelde. Der Einsatz begann gegen 21 Uhr, erst um Mitternacht war er vorerst beendet. Beteiligt waren unter anderem die 14. Einsatzhundertschaft sowie mehrere Zivilkräfte der Berliner Polizei.