Fast fünf Jahre nach einem mutmaßlichen Angriff auf einen damaligen Asylbewerber müssen ein Polizeibeamter und zwei weitere Männer sich am Mittwoch (9.30 Uhr) vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Die 26, 29 und 42 Jahre alten Angeklagten sollen den afghanischen Mann im April 2017 auf dem S-Bahnhof Karlshorst in einem Streit mit Ästen und Stöcken angegriffen haben. Der damals 26-Jährige sei verletzt worden.

Der 42-jährige Polizist, der bei dem Geschehen außer Dienst gewesen sei, und die weiteren Angeklagten sollen laut Ermittlungen alkoholisiert gewesen sein. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.