Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit Blick auf westliche Staaten und die Nato scharf vor einer Flugverbotszone über der Ukraine gewarnt. „Jede Bewegung in diese Richtung wird von uns als Beteiligung des jeweiligen Landes an dem bewaffneten Konflikt betrachtet“, sagte Putin am Samstag bei einem Treffen mit Mitarbeitern der russischen Airline Aeroflot.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat von seinen westlichen Partner gefordert, eine Flugverbotszone über der Ukraine einzurichten. Diese lehnten bislang aber ab. Die damit verbundenen Folgen wären, „dass russische Flugzeuge abgeschossen werden. Und man sich damit in einer Logik der Konfrontation verfängt“, sagte etwa Großbritanniens Premierminister Boris Johnson.

Russland war vor gut einer Woche in die Ukraine einmarschiert und hat seitdem zahlreiche Städte angegriffen. Die ukrainischen Streitkräfte schafften es bislang, den russischen Vormarsch zu verlangsamen, auch weil sie dabei auf die materielle Unterstützung und Ausrüstung von Nato-Staaten zählen können. Das westliche Militärbündnis betont jedoch immer wieder, dass es nicht aktiv in den Konflikt eingreifen werde.