Die Musikgruppe Rammstein und Bandleader Till Lindemann werden wohl am Donnerstagnachmittag ein neues Album mit erster Single in Berlin vorstellen. Das Musikmagazin Rolling Stone schreibt seit mehreren Tagen über die Pläne für das neue Album und beruft sich dabei auf die Facebook-Seite von RammWiki. RammWiki kündigt dort die Präsentation an. Noch ist aber unklar, ob der Name „Zeit“ für die Single steht oder das der Name für das ganze Album ist. Auf der offiziellen Rammstein-Homepage läuft zur Stunde ein Countdown ab.

Die Vorstellung der Platte findet am Nachmittag um 17 Uhr laut RammWiki im Berliner Kesselhaus statt. Gleichzeitig ist das Video ab 17 Uhr auf Youtube zu sehen. Die Fangemeinschaft veröffentlichte nach eigenen Angaben schon das Cover  von „Zeit“ und schreibt dazu: „Hier ist das (bisher) Cover mit niedrigem Auflösung des Albums und der Single. Das Albumcover zeigt die Bandmitglieder, die die Treppe eines Trudelturms hinunterlaufen, ein technisches Denkmal aus der Luftfahrtforschung, das zwischen 1934 und 1936 in Berlin gebaut wurde. Die Tracklist und Veröffentlichungstermine des Albums und der Single sollten bald bekannt sein. Bleib dran.“

Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz hatte das Album im Februar 2021 angekündigt. Der französische Esa-Astronaut Thomas Pesquet erhielt im Oktober einen exklusiven Eindruck von der neuen Platte auf der ISS. Schlagzeuger Christoph Schneider gab Pesquet während eines Gesprächs ins All eine Hörprobe.

Für Musikvideo zu „Deutschland“ bekam die Band viel Kritik

Rammstein sind bekannt für harte Texte und martialisches Auftreten. Provokationen scheinen dabei gewollt zu sein. Für den Clip zu ihrem Lied „Deutschland“ musste die Band vor drei Jahren viel Kritik einstecken. Dort waren vier Band-Musiker zu sehen, die mit ihrer Kleidung an KZ-Gefangene erinnern. Das siebte unbetitelte Album erschien im Mai 2019 (mit dpa).