Los Angeles - Rap-Mogul Dr. Dre ist wegen Verdachts auf ein Aneurysma im Gehirn ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Rapper und Produzent wandte sich am Dienstag (Ortszeit) mit einer Botschaft im Onlinenetzwerk Instagram an seine Fans: „Mir geht es großartig und ich werde hervorragend betreut von meinem medizinischen Team“, schrieb der 55-Jährige. Er werde bald schon aus dem Krankenhaus nach Hause zurückkehren.

„Danke an all die großartigen Mitarbeiter im Cedars“, fügte Dr. Dre mit Blick auf das Krankenhaus in Los Angeles hinzu. Ein Aneurysma ist eine sogenannte Aussackung an einem Blutgefäß. Gefährlich wird es, wenn das Aneurysma reißt.

Dr. Dre, der mit bürgerlichem Namen Andre Young heißt, ist einer der einflussreichsten Hip-Hop-Künstler. In den 1980er-Jahren wurde er als Mitglied der Rap-Gruppe N.W.A. berühmt, in den 90ern gründete er das Label Death Row Records. Der Verkauf seiner Kopfhörer-Marke Beats Electronics an Apple im Jahr 2014 machte Dr. Dre nach eigenen Angaben zum Milliardär.

Dr. Dre förderte die Karrieren von bedeutenden Rappern wie Eminem, Snoop Dogg und Sean Combs. Er begründete die Musikrichtungen Gangsta-Rap und den Westküsten-G-Funk.

Die Nachricht über Dr. Dres Einlieferung ins Krankenhaus löste in Onlinenetzwerken Beunruhigung aus. „Sendet Eure Liebe und Eure Gebete an den Freund Dr. Dre“, schrieb etwa dessen Kollege Ice Cube auf Twitter. „Werde gesund, Dr. Dre, wir brauchen Dich“, wandte sich Snoop Dogg via Instagram an den Patienten. Rap-Kollege Ll Cool J schrieb auf Twitter, Dr. Dre erhole sich gut.