Berlin - Weil sie andere sexistisch und rassistisch beleidigt haben sollen, sind zwei Männer in Berlin-Friedrichshain festgenommen worden. Als ein Zeuge am Samstag mitbekam, dass die Männer im Alter von 26 und 24 Jahren „Heil Hitler“ skandierten, eine Frau als „Schlampe“ und einen Mann rassistisch beleidigten, alarmierte er den Notruf, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Außerdem fand die Polizei bei der Durchsuchung der Männer Cannabis. Sie wurden zwar vorläufig festgenommen, kurz darauf aber entlassen. Die beschimpften Menschen konnte die Polizei nicht ausfindig machen. Gegen die Männer ermittelt nun das Landeskriminalamt wegen Beleidigung, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.