Berlin - In der Dresdener Straße in Kreuzberg ist es am Donnerstagabend zu einem ungewöhnlichen Raubvorfall gekommen. Eine Gruppe von sieben Jugendlichen bestellte nach Angaben der Polizei einen Pizzaboten und spielte ihm übel mit. 

Gegen 21.50 Uhr wollte der 20-jährige Mitarbeiter eines Lieferservices vier Jugendlichen ihre bestellten Pizzen übergeben. Kurz nachdem er eingetroffen war, kamen drei weitere Jugendliche zur Gruppe hinzu. Zunächst zögerten die Jugendlichen die Bezahlung der Pizzen aus fadenscheinigen Gründen heraus, um den Boten kurz darauf bedrohend zu umstellen. Sie hielten den Mann und sein Fahrrad fest, während sie seine Transporttasche mit der begehrten Lieferung an sich rissen.  

Vier der Täter rannten daraufhin mit ihrer Beute in eine Hinterhofeinfahrt der Dresdener Straße. Derweil konnte sich der Pizzabote von den übrigen drei Jugendlichen lösen und flüchtete mit seinem Fahrrad. Später gab er bei der Polizei an, dass er die Räuber auf 15 bis 16 Jahre alt schätzen würde und dass er sie sicher wiedererkennen könnte. Das Raubkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.