BerlinDie Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen drei Männer unter anderem wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise wegen Beihilfe dazu erhoben. Sie sollen im August 2018 zusammen mit einem bereits verurteilten Mittäter ein älteres Ehepaar in dessen Wohnung in Reinickendorf überfallen und ausgeraubt haben.

Einer der Angeschuldigten sowie der bereits Verurteilte sollen am Tatabend einen 78-Jährigen unter Vorhalt einer Waffe in seine Wohnung gedrängt haben. Dort fesselten sie der Staatsanwaltschaft zufolge ihn und seine 75-jährige Frau mit Kabelbindern, knebelten sie mit Panzertape und durchsuchten anschließend die Wohnung nach Bargeld und Wertgegenständen. Der zweite Beschuldigte soll vor dem Wohnhaus mit einem Fluchtfahrzeug gewartet haben.

Dem dritten Angeklagten wird vorgeworfen, den Tatverdächtigen zuvor Informationen über den Zugang zum Wohnhaus und zur Wohnung des Ehepaars beschafft zu haben. Der Wert der Beute wird auf rund 18.000 Euro geschätzt. Die Beschuldigten gerieten durch Erkenntnisse aus dem Strafverfahren gegen den bereits verurteilten Mittäter in den Fokus der Staatsanwaltschaft.