Bralitz - Die Brandenburger Polizei und der Zoll haben auf einem Grundstück in Bralitz im Landkreis Märkisch-Oderland mehrere Waffen gefunden. Nach Angaben der Polizei wurden bereits am vergangenen Donnerstag zahlreiche Waffenteile, verschiedene Granaten und Munition in dem kleinen Ort bei Bad Freienwalde sichergestellt. Die Ermittlungsbehörden veröffentlichten am Montag Fotos von dem Fund. 

Das Hauptzollamt in Potsdam hatte im Vorfeld einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss wegen einer anderen Straftat erwirkt. Als die Beamten dann den Hof betraten, staunten sie nicht schlecht. Überall lagen Granaten, Munition und Langwaffen. Eine waffenrechtliche Erlaubnis konnte der Besitzer nicht vorlegen, wie die Polizei am Montag weiter mitteilte.

Gegenüber der Polizei erklärte der Mann, er habe einen Teil der Waffen von seinem Großvater geerbt. Da er sich jedoch nie bei der Waffenbehörde gemeldet hatte, leitete die Polizei Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz ein.