Wittstock - Einige Hundert Menschen haben am Mittwochabend in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) gegen die aktuelle Corona-Politik protestiert. Angemeldet hatte die Demonstration die rechtsextreme Splitterpartei „Der Dritte Weg“. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag blieb der Aufzug störungsfrei und friedlich. Die Corona-Auflagen seien eingehalten worden. Teilnehmer der Demonstration trugen Fackeln. 

Gegen ein von der Polizei ausgesprochenes Fackelverbot hatten sich die Anmelder den Angaben zufolge gerichtlich zur Wehr gesetzt.