London -  Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seinen deutschen Konkurrenten Sebastian Vettel für dessen Aktion beim Großen Preis von Ungarn gelobt. Vettel hatte direkt vor dem Rennen am vergangenen Sonntag während der ungarischen Hymne ein T-Shirt in Regenbogenfarben mit der Aufschrift „Same Love“ getragen, um damit ein Zeichen für Toleranz und Menschenrechte zu setzen. Hamilton postete am Montag bei Instagram ein Foto davon. „Toll, das zu sehen“, schrieb der 36-Jährige, „Seb unterstützt die LGBTQ+-Community. Liebe gewinnt immer.“

Vettel hatte dafür eine Verwarnung abseits der Strecke kassiert. Das wiederum kritisierte Hamilton nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA in einer Instagram-Story, die inzwischen gelöscht wurde. „Es gibt keine Regel, die festlegt, welche Hemdfarbe du tragen darfst, und die Unterstützung der LGBTQ+-Community ist nicht verwerflich“, schrieb er. „Das ist Mist.“ Hamilton kündigte außerdem an, beim nächsten Rennen das gleiche Hemd wie Vettel zu tragen. „Bin superstolz auf den Kerl.“