BerlinDer Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, prangert den alltäglichen Antisemitismus an Schulen an – „auch und gerade“ unter muslimischen Kindern und Jugendlichen. Klein sagte der Rheinischen Post: „Es ist alarmierend, dass der Ausruf ‚Du Jude‘ als Schimpfwort weite Verbreitung auf deutschen Schulhöfen gefunden hat – auch und gerade in muslimischen Milieus.“

Lehrer sollten in diesem Zusammenhang auch das Gespräch mit den Familien und dem religiösen Umfeld suchen. Denn niemand werde als Antisemit geboren. „Moscheegemeinden sind aufgerufen, gegen Antisemitismus in den eigenen Reihen vorzugehen“, sagte Klein. Im Sommer hatte Klein gefordert, die Schulen zu verpflichten, antisemitische Vorfälle konsequent zu melden.