Einreisende aus China: Ab wann gilt die neue Corona-Testpflicht?

In China wütet weiterhin eine heftige Corona-Welle. Wer aus der Volksrepublik nach Deutschland reist, muss bald wieder einen negativen Test vorlegen.

Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung führt einen PCR-Test durch.
Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung führt einen PCR-Test durch.dpa/kyodo

Die verschärften Einreiseregeln für Reisende aus China greifen in Deutschland voraussichtlich ab Montag, wie eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums am Freitag mitteilte. Die kurzfristig geänderte Einreiseverordnung soll demnach noch an diesem Freitag vom Bundeskabinett beschlossen werden. Das geht per sogenanntem Umlaufbeschluss, ohne dass das Kabinett zusammenkommt. Man erwarte, dass die Verordnung am Montag um 0 Uhr in Kraft treten werde.

Menschen, die von China nach Deutschland reisen, sollen dann wegen der dort rasant gestiegenen Corona-Zahlen mindestens einen negativen Antigenschnelltest vorweisen müssen. Dieser darf maximal 48 Stunden alt sein. Kontrolliert werden sollen die Einreiseregeln von den Fluggesellschaften. Zudem seien von den Behörden Stichproben bei der Landung geplant

Wie andere Länder will Deutschland außerdem das Abwasser von Flugzeugen aus China auf mögliche neue Coronavirus-Varianten untersuchen. Mit der Testpflicht setzt Deutschland eine Empfehlung aus Brüssel um. Gesundheitsexperten der 27 EU-Staaten hatten am Mittwochabend nach Beratungen nachdrücklich dazu geraten, eine solche Pflicht einzuführen. Die Ampel-Regierung hatte verschärfte Einreisemaßnahmen für Reisende aus China noch zu Beginn dieser Woche abgelehnt.