Zwischen unreifen Bananen ist im Rems-Murr-Kreis Kokain im Wert von 20 Millionen Euro versteckt gewesen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entdeckten Beamte die 336 Kilogramm Rauschgift schon Ende Januar in einer Bananenreiferei in Baden-Württemberg. Um die Ermittlungen nicht zu behindern, habe das Landeskriminalamt den Fund erst jetzt bekannt gegeben. Es handle sich um die bisher größte Menge an Kokain, die je in Baden-Württemberg beschlagnahmt wurde.

Das Rauschgift habe säuberlich abgepackt in Ein-Kilogramm-Paketen zwischen den Bananen in den Kisten gelegen. Diese stammten nach Angaben der Polizei aus Zentralamerika. Laut Landeskriminalamt hatte es vor der Durchsuchung Hinweise auf die Drogen in der Lagerhalle gegeben.