DresdenEine Rekordmenge an geschmuggelten Zigaretten hat der Zoll an der sächsischen Grenze zu Polen sichergestellt. Bei der Kontrolle eines Lastwagens mit estnischem Kennzeichen entdeckten die Beamten 8,4 Millionen unverzollte Zigaretten, teilte das Hauptzollamt Dresden am Freitag mit.

Die 42.000 Stangen waren in weiße Folie gehüllt hinter Kartons mit Verpackungsmaterial versteckt. „Das ist der größte Fund den es je im Hauptzollamt gegeben hat“, sagte Pressesprecherin Heike Wilsdorf. Der
Steuerschaden beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro.