Es soll mindestens der größte der vergangenen zehn Jahre sein: Fischer haben am Montag im Ionischen Meer im Westen Griechenlands einen rund 380 Kilogramm schweren Thunfisch an Land gezogen. Das Tier soll Medienberichten zufolge gut drei Meter lang sein.

Der Fisch wird nun auf dem europäischen Markt verkauft; die Corona-Pandemie erschwere den Transport und damit den Export nach Asien, hieß es. Normalerweise sind asiatische Händler überaus interessiert: 2019 hatte eine Restaurantkette auf einer Auktion in Japan für einen 278 Kilogramm schweren Blauflossenthunfisch die Rekordsumme von 2,7 Millionen Euro gezahlt.