Satte 2147 Verhandlungen führte Richterin Barbara Salesch im TV. Über Jahre war sie im Fernsehen präsent, ein Star im Nachmittagsprogramm – doch 2012 dann plötzlich verschwunden. Auf eigenen Wunsch habe sie sich zurückgezogen, heißt es. Nun soll die Juristin mit dem feuerroten Haarschopf auf die Bildschirme zurückkehren. Wie der Spiegel unter Berufung auf den Sender RTL berichtet, ist eine neue Gerichtsshow mit der 72-Jährigen geplant.

Der Ausstrahlungstermin steht laut dem Bericht noch nicht fest. Ebenfalls ins TV zurückkehren soll aber auch Saleschs Kollege Richter Ulrich Wetzel. Dessen Sendung „Das Strafgericht“ gab es bis 2008.

Dass ihre Auftritte in der RTL-Gerichtsshow den Juristen-Alltag nachhaltig prägten, ist Salesch übrigens bewusst, verriet sie im vergangenen Jahr in einem Interview. „Ich wurde je nach Bedarf genutzt. Mal gab es Vorwürfe, wenn es im realen Gerichtssaal zu hoch her ging: Wir sind hier nicht bei Barbara Salesch. Dann hieß es, wenn Zeugen, besonders Jugendliche, beruhigt werden sollten: Kennst Du doch von Barbara Salesch.“