Das russische Militär droht der Ukraine mit einem Angriff auf die Kommando-Zentralen in der Hauptstadt Kiew. „Wir beobachten Versuche der ukrainischen Truppen, Sabotage zu verüben und russisches Territorium anzugreifen“, erklärte das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch. „Wenn solche Fälle anhalten, werden die russischen Streitkräfte Kommandostrukturen angreifen, auch in Kiew.“

Seit Präsident Wladimir Putin am 24. Februar Truppen in die Ukraine entsandt hat, wirft Moskau den ukrainischen Streitkräften vor, Territorium in Südrussland anzugreifen. Anfang dieses Monats zogen sich die russischen Truppen aus den Gebieten nördlich von Kiew zurück und konzentrieren ihre Bemühungen nun auf die Eroberung weiterer Gebiete in der Ostukraine.

Das russische Verteidigungsministerium bestätigte, dass seine Truppen nun die volle Kontrolle über den Hafen der belagerten Stadt Mariupol haben. Das Ministerium fügte hinzu, dass die ukrainischen Truppen eingekesselt und „der Möglichkeit zur Flucht beraubt“ worden seien.