St. PetersburgIm russischen St. Petersburg ist offenbar eine ganze Familie an Covid-19 gestorben. Ein 64-jähriger Mann, dessen 61-jährige Frau und die 36-jährige schwangere Tochter des Paares starben nach Angaben des russischen Online-Portals „Fontanka“ innerhalb einer Woche. Die Ansteckung sei in einem Krankenhaus erfolgt, wo sich der Vater einer Herzoperation unterziehen musste und von der Familie besucht wurde.

Den Angaben zufolge mussten alle drei Familienmitglieder aufgrund ihrer Corona-Infektionen im Krankenhaus behandelt werden. Das Baby der schwangeren Tochter konnte, so heißt es, von den Ärzten gerettet werden, während die Kindsmutter an ein Beatmungsgerät angeschlossen war. Die junge Frau sei im achten Schwangerschaftsmonat gewesen. Kurz vor ihrem Tod habe sie ihrem Baby noch einen Namen gegeben. Der Junge heiße Kirej - benannt nach seinem Großvater.

Um das Baby soll sich nun zunächst die Vormundschaftsbehörde von St. Petersburg kümmern, hieß es. Eine Cousine der Kindsmutter habe sich ebenfalls bereit erklärt, den neugeborenen Jungen bei sich aufzunehmen.