Der UN-Sicherheitsrat hat erstmals eine friedliche Lösung des Ukraine-Krieges angemahnt. Alle UN-Mitgliedsstaaten müssten ihre Dispute mit friedlichen Mitteln beilegen, heißt es in einer Erklärung, die am Freitag nach einer zweiminütigen Sitzung in New York verabschiedet wurde.

Russland legte gegen die Erklärung des mächtigsten Gremiums der UN kein Veto ein. Seit Kriegsbeginn am 24. Februar hatte Russland alle Beschlüsse des 15 Mitglieder umfassenden Rates zu dem Krieg in der Ukraine blockiert.

Gleichzeitig drückte der Rat seine Unterstützung für die Vermittlungsversuche des UN-Generalsekretärs António Guterres aus. Dieser begrüßte die Erklärung. Das ständige Mitglied des Sicherheitsrates Russland führt einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine mit Tausenden Toten und Millionen Flüchtlingen.