Dresden - Schüler in Sachsen dürfen vielleicht schon bald wieder ohne Maske in die Schule. Das Bundesland prüft derzeit eine Aufhebung der Maskenpflicht an Schulen und in Kitas. Eine Sprecherin des sächsischen Kultusministeriums bestätigte entsprechende Berichte. Am Dienstag könnte über eine entsprechende Vorlage im Kabinett beraten werden. Besagte Vorlage diene dabei als Diskussionsgrundlage.

Demnach dürften nicht nur die Schüler, sondern auch Lehrer, Erzieher sowie anderes Schul- und Kitapersonal auf das Tragen einer Maske verzichten. Die Regelung soll für Innenbereiche von Gebäuden, Klassenräumen sowie Außenanlagen gelten.

Denkbar sei eine zeitnahe Umsetzung der neuen Regelung bereits ab 14. Juni. Voraussetzung soll eine Inzidenz von unter 35 sein. An der bestehenden Testpflicht soll sich hingegen nichts ändern.