Werdau - Eine Frau und ein drei Jahre altes Kind sind in Werdau (Landkreis Zwickau) gewaltsam ums Leben gekommen. Als mutmaßlicher Täter wurde der 30 Jahre alte Vater festgenommen. In der Nacht habe die Polizei einen Hinweis erhalten und die Leichen in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus entdeckt, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau am Mittwoch. Die Sicherung von Spuren dauerte bis zum Vormittag an. Die Toten sollen den Angaben nach zeitnah obduziert werden, um genauere Erkenntnisse zu Todesursache und Todeszeitpunkt zu erhalten.

Details dazu, wie die Leichen aufgefunden wurden, wollte die Polizei noch nicht nennen. Auch zum möglichen Motiv des Mannes wurden keine Angaben gemacht. Der 30 Jahre alte Deutsche war den Angaben zufolge am Dienstagabend in der Notaufnahme eines Zwickauer Krankenhauses erschienen und sehr aggressiv gewesen. Deswegen wurde die Polizei gerufen. Den Beamten habe er dann erzählt, er habe seiner Frau und seinem Kind etwas angetan. Kurz darauf fanden sie die 43 Jahre alte Ehefrau und das Kind tot in der Wohnung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem Fall dauern an.