Der Ferrero-Konzern geht wegen des aktuellen Salmonellen-Ausbruchs und den damit verbundenen Produktrückrufen von einem finanziell schlechteren Frühjahr aus. „Selbstverständlich rechnen wir mit Einbußen in unserem Ostergeschäft“, teilte Ferrero Deutschland mit. „Allerdings hat momentan die lückenlose Aufarbeitung des Sachverhalts höchste Priorität für uns.“ In der vergangenen Woche hatte das italienische Unternehmen auf Behördenanweisung seine Fabrik im belgischen Arlon schließen müssen, nachdem zuvor Hunderte Salmonellen-Fälle in ganz Europa mit dort produzierten Süßigkeiten in Verbindung gebracht worden waren.

Konkret werden jetzt alle „Kinder“-Schokoprodukte zurückgerufen, die in Arlon hergestellt und von dort ausgeliefert wurden. Dies betrifft zahlreiche EU-Länder, aber beispielsweise auch die USA, Australien und Israel. Laut Ferrero hatte man die Salmonellen bereits am 15. Dezember 2021 in dem Werk entdeckt. Inzwischen ermittelt auch die Staatsanwaltschaft.

In Deutschland erstreckt sich der Warenrückruf auf alle Chargen von Schokoladenprodukten der Marke „Kinder“, die in Belgien produziert wurden. Der Schutz der Verbraucher müsse oberste Priorität haben, so der Ferrero-Konzern. Er erstellte deshalb für seine Kunden eine Liste der zurückgerufenen Produkte und veröffentlichte eine Warnung im Internet.

Diese Produkte werden in Deutschland zurückgerufen:

kinder Überraschung 3er Pack (3x 20g) Classic Ei
EAN VB: 4008400240329
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung 3er Pack (3x 20g) Rosa Ei
EAN VB: 4008400480329
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Schoko-Bons 125g, 200g, 300g, 200g + 25g gratis, 300g + 50g gratis, 350g, 500g
EAN VB:
5413548280189
5413548283128
4008400621722
4008400280127
4008400621920
8000500269633
5413548015552
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Schoko-Bons White 200g
EAN VB: 8000500289877
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung Maxi Classic Ei 100g
EAN VB: 4008400231327
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung Maxi Rosa Ei 100g
EAN VB: 4008400230825
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mini Eggs Haselnuss 100g
EAN VB: 8000500196809
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mini Eggs Cacao 100g
EAN VB: 8000500361207
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mini Eggs kinder Schokolade 100g
EAN VB: 8000500234303
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Bunte Mischung 132g
EAN VB: 4008400313221
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Körbchen 86g
EAN VB: 8000500350911
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Tüte 193g
EAN VB: 8000500371466
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Happy Moments 162g
EAN VB: 8000500284391
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Happy Moments mini mix – Grüße Edition 162g
EAN VB: 8000500284391
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung Maxi Ei Schlümpfe 100g
EAN VB: 8000500269008
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mini Eggs Mix 250g
EAN VB: 8000500295168
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Maxi Mix Plüsch 133g
EAN VB: 4008400271323
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung 4er Pack (4x20g)
EAN VB: 4008400240527
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung Maxi Classic Ei Weihnachten 100g
EAN VB: 4008400230726
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Überraschung Maxi Rosa Ei Weihnachten 100g
EAN VB: 4008400231723
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Stiefel 219g
EAN VB: 8000500371435
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Geschenktüte 193g
EAN VB: 8000500370551
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Maxi Mix Plüsch 133g
EAN VB: 4008400270326
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

kinder Mix Tisch-Adventskalender 127g
EAN VB: 8000500242131
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

Laut Ferrero hätten Ermittlungen zudem ergeben, dass das nachfolgende Produkt in Deutschland in Testmärkten in Verkehr gebracht wurde. Es sei nun ebenfalls vom Rückruf betroffen:

kinder Mix Geschenktüte 194g
EAN VB: 8000500390160
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

Sämtliche genannten Waren wurden in Belgien hergestellt, so der Ferrero-Konzern. Alle anderen hauseigenen Produkte, einschließlich anderer „Kinder“-Produkte, seien von dem Rückruf nicht betroffen. Das Unternehmen arbeite mit den Einzelhändlern zusammen, um sicherzustellen, dass betroffene Produkte nicht mehr im Handel verfügbar seien. Sollten Verbraucher dennoch eines dieser Produkte besitzen, werde vom Verzehr abgeraten. Kunden könnten die betroffene Ware in der Regel auch ohne Kassenbon im Supermarkt zurückgeben. (mit dpa)