London - Eine Frau in Großbritannien hat in ihrem Chicken Wings-Menü einen samt Schnabel und Auge frittierten Hühnerkopf gefunden. Ein Foto davon, das auf dem Twitter-Account „Takeaway Trauma“ veröffentlicht wurde, kursiert derzeit im Netz. In ihrer zugehörigen Zwei-Sterne-Berwertung für die beliebte Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) schreibt sie, der Fund habe sie davon abgebracht, die restlichen Wings in ihrer Tüte zu essen. 

Das Unternehmen reagierte prompt auf den Fund. Neben einer Entschuldigung heißt es in einer Mitteilung der Restaurantkettte, der Hühnerkopf zeige, dass „echte Hühner“ für die Chicken Wings verarbeitet würden. Zudem sei die Bewertung der unglücklichen Kundin „das großzügigste Zwei-Sterne-Rating“, das KFC je bekommen habe.

Das Fastfood-Restaurant bot der Kundin zudem kostenlose Mahlzeiten an und sie in der Küche herumzuführen, damit sie sich bei ihrer nächsten Bestellung wieder sicher fühlen könne. Laut Medienberichten habe sie das Angebot, Gratis-Essen von der Kette zu erhalten, inzwischen angenommen.