Alghero - Sanddiebstahl ist ein Problem auf Sardinien – an einem Flughafen der italienischen Urlaubsinsel wurden nun wieder kiloweise Sand, Muscheln und Kieselsteine beschlagnahmt. Insgesamt hätten die Beamten am Flughafen Alghero in letzter Zeit 4,1 Kilo Sand von verschiedenen Stränden sichergestellt, twitterte der Zoll am Sonntag. Die „Schmuggler“ hätten Strafen bis zu 3000 Euro bekommen.

Sardinien ist für seine wunderschönen Strände berühmt – jedes Jahr bringen Touristen Sand und Muscheln allerdings als Souvenir nach Hause und schaden damit der Umwelt. Die hohen Strafen sollen das verhindern. „Jedes Jahr erleiden die Strände Sardiniens irreparable Schäden durch Menschen, die ohne jeglichen Respekt Sand, Steine und Muscheln forttragen. Dies ist nicht nur falsch, sondern auch illegal“, erklärte der Zoll.