Seine Schauspiel-Ausbildung absolvierte Ünel in Bremen.
Foto: dpa/Britta Pedersen

BerlinDer Schauspieler Birol Ünel ist im Alter von 59 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Das Berliner Maxim-Gorki-Theater und eine Sprecherin von Regisseur Fatih Akin bestätigten die Nachricht, über die zuvor die „Bild“-Zeitung berichtet hatte.

„Ruhe in Frieden, mein Freund. Du hattest ein Licht in dir, das mich immer überwältigt hat“, postete Akin bei Instagram zum Tod des Schauspielers, der zusammen mit Sibel Kekilli die Hauptrolle in seinem Drama „Gegen die Wand“ gespielt hatte. Der 2004 erschienene Film gewann den Goldenen Bären der Berlinale.

Auch in dem Film „Soul Kitchen“ arbeiteten Ünel und der Hamburger Regisseur Akin zusammen. Birol Ünel wurde in der Türkei geboren und wuchs später in der Nähe von Bremen auf.

Mit „Gegen die Wand“ wurde er bekannt. Im Laufe seiner Karriere hatte er auch andere, kleinere Filmrollen. Nun ist er am Donnerstag nach schwerer Krankheit in Berlin gestorben.