Bei der Berliner S-Bahn kam es am Mittwochmorgen im Berufsverkehr aufgrund eines Schienenbruchs im Bereich Anhalter Bahnhof zu Verspätungen und Ausfällen. Wie die S-Bahn auf Twitter mitteilte, waren die Linien S1, S2, S25 und S26 betroffen. Inzwischen läuft wieder alles wie gewohnt. „Der behobene Schienenbruch von heute Morgen im Bereich #Anhalter_Bahnhof hat inzwischen keine Auswirkungen mehr“, schrieb die S-Bahn auf Twitter.

Zu Störungen kam es ebenfalls auf der S7 im Bereich Wannsee und auf der S-Bahnstrecke zwischen den BER-Terminals. Grund hierfür war eine Signalstörung. Doch auch das ist beseitigt. Alles funktioniert wieder.

Die S-Bahn weist auf Twitter nach wie vor darauf hin, dass die Ringbahn zwischen Treptower Park und Tempelhof bis zum 19. April unterbrochen ist. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird angeboten. Auch die S2 ist noch bis zum 9. Mai zwischen Blankenfelde und Priesterweg unterbrochen. Auch hier werden Busse eingesetzt.