Berlin - Jeder kennt sie: schlaflose Sommernächte. Denn der Einfluss hoher Temperaturen auf die Nachtruhe ist nicht zu unterschätzen. „Am Morgen nach solchen Hitzenächten gibt es bei der Arbeit oder in der Schule oft das kollektive Gähnen“, sagt der Schlafforscher Hans-Günter Weeß. Fehlender oder nicht erholsamer Schlaf wirke sich negativ auf das Leistungsvermögen am Tag aus.

„Die Fehlerhäufigkeit und das Unfallrisiko am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr steigen an“, warnt der Leiter des Interdisziplinären Schlafzentrums in Klingenmünster in Rheinland-Pfalz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.