Frostiges Wetter in Berlin: Deutscher Wetterdienst warnt vor Glatteis

Das Wetter in Berlin bleibt frostig – vereinzelt wird es sonnig. Autofahrer in Berlin und Brandenburg müssen sich zum Wochenstart auf glatte Straßen einstellen.

Autofahrer aufgepasst: Der DWD warnt zum Wochenstart vor Glatteis. 
Autofahrer aufgepasst: Der DWD warnt zum Wochenstart vor Glatteis. Jan Woitas/dpa

Die Woche startet frostig und mit örtlicher Glätte in Berlin und Brandenburg. Im Laufe des Tages wird es größtenteils wolkig und wechselhaft, wie der Deutsche Wetterdienst am Montag mitteilte. Neben sonnigen Abschnitten vor allem im Norden kann es in der Niederlausitz kurze Schneeschauer und Glätte geben. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen drei und sechs Grad.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es trocken und gering bewölkt. Mancherorts bilden sich flache Nebelfelder. Die Temperaturen fallen auf minus drei bis minus sechs Grad. Es kann glatt werden. Der DWD warnt vor entstehendem Glatteis auf den Straßen. Am Dienstag ist mit einem sonnigen Wintertag zu rechnen, mit Temperaturen von vier bis sechs Grad und einem schwachen Ostwind.

Die Nacht zum Mittwoch wird erneut sehr kalt, bei Tiefstwerten zwischen minus vier und minus sieben Grad. Bis auf wenige Wolken wird die Nacht klar und trocken. Am Mittwoch wird es erneut freundlich, zum Abend teils bedeckt. Die Höchsttemperaturen liegen bei bis zu sieben Grad.