Mit diesen einfachen Tricks werden Getränke blitzschnell kalt

Warmes Bier, Sekt und Wasser sind bei der aktuellen Hitze keine Freude. Doch es gibt simple Tricks, mit denen man Getränke in Windeseile kühlen kann.

Im Sommer schmecken gekühlte Getränke einfach besser. (Symbolbild)
Im Sommer schmecken gekühlte Getränke einfach besser. (Symbolbild)dpa/Christin Klose

Bei der aktuellen Sommerhitze ist es besonders wichtig, viel zu trinken. Wer jedoch vergessen hat, seinem Saft oder Bier rechtzeitig einen Platz im Kühlschrank zu sichern, für den ist das Trinkerlebnis eine echte Schlappe. Das Gefühl der Abkühlung bleibt aus. Wie der Berliner Kurier berichtet, gibt es jedoch ein paar einfache Tricks, mit denen lauwarme Getränke besonders schnell herunterkühlen.

Salz wirkt als Turbo-Kühler

Wie von Zauberhand kühlen sich Sekt, Bier, Softdrinks und Co. mit einem einfachen Hausmittel ab: Salz. Dazu muss der durstige Berliner lediglich eine Schüssel mit Eiswürfeln, Wasser und Salz befüllen, in der er oder oder sie dann die zu kühlende Flasche legen kann. Je mehr Salz ins Eiswasser kommt, umso schneller kühlt das Ganze ab. Am besten wirken ein Kilogramm Salz auf zwei Liter Eiswasser. In nur zwei Minuten ist das Getränk heruntergekühlt.

Feuchte Tücher kühlen Wein- und Bier in Windeseile

Ein weiterer einfacher Trick hilft auf dem Weg zum erfrischenden Kaltgetränk: Feuchte Tücher. Dafür muss man die lauwarme Flasche zum Beispiel in ein Handtuch wickeln und kaltes Wasser darüber laufen lassen. Das Verdunsten führt zur schnellen Abkühlung. Noch schneller geht es, wenn die Flasche eingewickelt in das nasse Tuch für einige Zeit in den Kühlschrank gelegt wird.

Auch Druckluftspray zaubert Kaltgetränk

Zwar nicht in jedem Haushalt vorhanden, so ist Druckluftspray aber in ganz einfach in jedem Baumarkt zu bekommen. Es eignet sich hervorragend, um Flaschen flott zu kühlen. Damit kann man einfach die zu kühlende Flasche besprühen. Die Temperatur des Getränks sinkt dabei blitzschnell. Prost!