Berlin - Am Sonntag sind bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Schöneberg fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden – darunter ein sieben Monate alter Säugling. Gegen 12.30 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Volkswagen den Voralberger Damm in Richtung Rubensstraße entlang und bog nach links in den Grazer Damm ab. Nach Angaben der Polizei kam es dabei zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 27-Jährigen, der auf dem Voralberger Damm Richtung Riemenschneiderweg unterwegs war.

Der VW wurde gegen einen auf der Mittelinsel stehenden Wegweiser geschleudert und kam dort zum Stehen. Der 39-jährige Fahrzeugführer erlitt bei dem Zusammenstoß einen Schock. Die Beifahrerin sowie die drei im Fahrzeug befindlichen Kinder, ein elf Jahre altes Mädchen, ihr 14-jähriger Bruder und ein knapp 7 Monate alter Säugling, wurden schwer verletzt. Sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des anderen Autos erlitt Verletzungen an Kopf und Nacken und musste ambulant behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.