Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Sonntag eine Ausweitung der Impfkampagne zugesichert. Im Interview mit dem ZDF versprach der Politiker „bis zu zehn Millionen Impfungen pro Woche“. „Wir müssen jede Woche Millionen impfen. Im März schon am Ende des Monats. Im April, im Mai, im Juni.“, so Scholz.

Über die Zahl wie viele Impfungen es pro Woche mindestens gebe, machte Scholz keine Angaben. Zudem bekannte er, dass die bisherigen Kapazitäten für Impfungen nicht ausreichen könnten. Konkret sagte er: „Am 28.3. wäre gegenwärtig bei den aktuellen Impfkapazitäten in etwa der Zeitpunkt, wo unsere heutigen Kapazitäten nicht mehr ausreichen.“

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geht derweil von monatlichen 100 Millionen Impfdosen für ganz Europa aus. Insgesamt 300 Millionen Impfdosen sollen bis Ende Juli verfügbar sein. Der Zeitung Der Standard zufolge würde dies das Ziel zwei Drittel aller Erwachsenen im Sommer zu impfen, realistisch machen.