Varberg - Ein mit Messern und einer Axt bewaffneter Mann ist in Schweden in eine Schule eingedrungen. Ein Schüler soll dabei mit der Axt leicht an der Hand verletzt worden sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Hintergründe des Vorfalls in Varberg, rund 80 Kilometer südlich von Göteborg, blieben zunächst unklar. Ein Mann, der mit dem Zwischenfall in Verbindung gebracht werden könne, sei kurz darauf in der Nähe des Schulgeländes festgenommen worden. Laut Polizei hat er möglicherweise auch mit einem Brand in der Gegend zu tun.

Nach Polizeiangaben trug der Mann in der Schule zwei Messer bei sich und hatte eine Art Schweißerhelm mit Visier auf dem Kopf. Sowohl die Messer als auch der Helm und die Axt seien auf dem Gelände des Gymnasiums sichergestellt worden.